Grussworte
Alle Veranstaltungsorte der Kölner Musiknacht im Überblick
Zeiten
Alle Ensembles der Kölner Musiknacht im Überblick
Alle Routenvorschläge der Kölner Musiknacht im Überblick
Übersicht aller Bühnen im Stadtplan
Tickets
Impressum
Foerderer
Impressionen
Downloads

Archiv




Switch to english version


 

 

Grußworte


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Musikfreunde,


wohl keine andere deutsche Stadt kann mit einer derart kreativen und vielgestaltigen Musikszene aufwarten wie Köln. Neben den großen Institutionen und Orchestern, neben Hochschulen und Rundfunkanstalten gibt es in Köln zahlreiche, zum Teil international herausragende Solisten, Gruppen und Ensembles, die das ganze Jahr über Konzerte veranstalten und damit das Musikleben unserer Stadt prägen. Ohne sie wäre Köln nicht das, was es ist: eine Stadt der Musik.

Wenn Sie sich heute Nacht Ihr eigenes Programm zusammenstellen, von Ort zu Ort wandeln, dann genießen Sie die Originalität der musikalischen Darbietungen. Schenken Sie dabei auch einmal solchen Musikrichtungen Ihr Gehör, die normalerweise nicht zu Ihren Vorlieben zählen. Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise, denn dazu bietet die Musiknacht mit ihrer kaleidoskopischen Fülle die beste Gelegenheit. An keinem anderen Tag im Jahr wird Ihnen in solch konzentrierter Form ein so breites Spektrum an unterschiedlichen Musikarten geboten.

Das diesjährige, Bertolt Brechts „Hollywood-Elegien“ entlehnte Thema „Eine Stadt: Paradies und Hölle“ eröffnet eine Vielzahl von musikalischen, gesellschaftlichen und politischen Bezügen. Es spielt auf die Licht- und Schattenseiten des urbanen Lebens an, auf die Ungleichheit in der Gesellschaft und nicht zuletzt auf die Gefährdung der Kultur durch den Zwang zur Anpassung. Kunst braucht Freiheit. Und wie alle wahre Kunst sagt auch die Musik etwas über die Wirklichkeit aus und erhebt Einspruch gegen das schlechte Bestehende. Im Idealfall vermag sie sogar unterschwellig wirkende Kräfte zu benennen und gleich einem Seismographen Zukünftiges vorherzusehen.

Daneben kann Musik aber auch kurzweilig und unterhaltsam sein, Ausdruck von Freude und Trauer, von Euphorie und Bestürzung, sie kann tröstend wirken und erfreuen, sie kann aufwühlen und schockieren. Die Musiknacht hält also einen großen Erfahrungsschatz für Sie bereit, und ich wünsche Ihnen in diesem Sinne viele erlebnisreiche Konzerte.

Ihr

Jürgen Roters
Oberbürgermeister der Stadt Köln

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,
der Kölner Musiknacht,


herzlich willkommen in der Musikstadt Köln, einer Stadt, in der man besonders gerne Musik macht und erlebt. Die Vielzahl und Vielfalt der Musiker und Ensembles der unterschiedlichsten Sparten machen Köln zu einer Hochburg des Musikschaffens. Dabei reicht die Bandbreite von den Megastars im RheinEnergieStadion und in der Lanxess-Arena über die großen Konzerte in der Kölner Philharmonie und anderen Konzertsälen bis zum kleinen Club-Konzert und zur kölschen Mitsing-Bewegung „Loss mer singe“.

Seit mittlerweile neun Jahren ist die Kölner Musiknacht fester Bestandteil des kulturellen Jahreskalenders und wirkt immer mehr über die Stadtgrenzen hinaus. Die deutschlandweit einzigartige Veranstaltung unterstreicht Kölns Image als Musikmetropole und rückt die Stadt einmal mehr als attraktives Reiseziel ins Bewusstsein.

Auch in diesem Jahr verspricht die Musiknacht mit dem Thema „Eine Stadt: Paradies und Hölle“ spannungsreiche Musikerlebnisse und lädt Sie dazu ein, sich auf neuen Wegen dem Potenzial der freien Kölner Musikszene zu nähern. Etwa 100 Kurzkonzerte in 25 Veranstaltungsorten bieten Ihnen die Möglichkeit, sich ein ganz individuelles Programm zusammenzustellen und sich dabei auch einmal auf unbekanntes Terrain zu begeben.

Als besonderen Service bei der großen Auswahl an Konzerten und Spielorten bietet KölnTourismus wieder thematische Rundgänge durch die Kölner Musiknacht an. Kompetente Stadtführer begleiten Sie zu ausgewählten Highlights der Veranstaltung und geben nebenbei interessante Informationen und Anekdoten zur Kölner Musikgeschichte.

Eine genussreiche und spannende Kölner Musiknacht 2013 wünscht Ihnen

Ihr

Josef Sommer
Geschäftsführer KölnTourismus