Grussworte
Alle Veranstaltungsorte der Kölner Musiknacht im Überblick
Zeiten
Alle Ensembles der Kölner Musiknacht im Überblick
Alle Routenvorschläge der Kölner Musiknacht im Überblick
Übersicht aller Bühnen im Stadtplan
Tickets
Impressum
Foerderer
Impressionen
Downloads

Archiv




Switch to english version


 

 

Moltkerei

Moltkestr. 8, 50674 Köln,
Moltkestraße: U 1, 7, Bus 136, 146



Norbert Stein
„From Pata to Niehaus“

Norbert Stein – Tenorsaxophon
Axel Lindner – Violine
Joscha Oetz – Kontrabass
Joker Nies – Elektronik
Fabian Jung – Schlagzeug

Für die Kölner Musiknacht hat der Saxophonist und Komponist Norbert Stein eine musikalische Hommage an den in diesem Jahr verstorbenen Kölner Komponisten Manfred Niehaus konzipiert und ein hervorragend besetztes Quintett zusammengestellt, das in Erinnerung an das Leben und Wirken von Manfred Niehaus ein klingendes Manifest des Da-Seins erleben lässt: Zeitgenössisch, Pata!

www.patamusic.de




Sufi Ensemble Rabbaniyya
„Ocean of love and peace“

Cäcilia Karnasch, Dana Beyer, Furkan Yilmaz, Ahmed Ejder – Trommel
Suzan Ejder – Keyboard
Tarik Sert, Ömer Demir – Gesang
Reza Fazli – Ney
Cihangir Böge, Rainer Becker – drehende Derwische

Der orientalische Musikstil des Sufi Ensemble Rabbaniyya reicht von kraftvollen Rhythmen bis hin zu meditativen Klängen, von mitreißenden Gesängen bis hin zu sanften Tönen. Und natürlich kann man stets die traditionsreiche Kunst der sich wild drehenden Derwische bestaunen. Mit traditionellen Gewändern und nicht zuletzt der spirituellen Atmosphäre des Ensembles reist man so in die Welt von Tausendundeiner Nacht, in die Schönheit und Blütezeit des Orients.

www.sufi-zentrum-rabbaniyya.de




Tra i tempi
„Das Innere des Tons“

Christiane Veltman – Viola
Felicia Meric – Violoncello

Im Nachlass des Italieners Giacinto Scelsi finden sich immer noch bislang ungehörte Stücke. Wie das mikrotonale Werk „Bhuni“ für Viola und Violoncello, das nach seiner Uraufführung 2012 nun vom Neue Musik-Ensemble Tra i tempi gespielt wird. Zudem sind zwei waschechte Uraufführungen zu hören. In Johannes Quints „Einst“ werden Tonräume in Zeitlupe ausgemessen und in Michael Veltmans Stück für Viola solo das Eigenleben der Töne abgetastet.

www.traitempi.de



Therapeutische Hörgruppe Köln & Matthias Neuenhofer
„C2H6O – Dreamachine“

Tobias Beck, Tobias Grewenig, Volker Hennes, Svann E. Langguth, Dirk Specht – Elektronik
Matthias Neuenhofer – Video

Die 2010 für den Deutschen Klangkunst-Preis nominierte Therapeutische Hörgruppe Köln wurde im Jahr 2008 gegründet. In Installationen, Perfor mances und Konzerten werden bevorzugt ortspezifische Charakteristika untersucht, integriert und weiterentwickelt. Bei der Kölner Musiknacht verbündet man sich nun mit dem Video-Künstler Matthias Neuenhofer, um im Live- Laboratorium das audio-visuelle Schwingungsgemisch C2H6O zu erzeugen.

www.matthias.neuenhofer.de
www.therapeutischehoergruppekoeln.de