Grussworte
Alle Veranstaltungsorte der Kölner Musiknacht im Überblick
Zeiten
Alle Ensembles der Kölner Musiknacht im Überblick
Übersicht aller Bühnen im Stadtplan
Musikancht Spezial
Tickets
Impressum

Archiv




Switch to english version

Follow us on Facebook


 

 

Musiknacht spezial


20.00 Uhr
Lutherkirche

20.50 Uhr
Altes Pfandhaus

21.50 Uhr
Altes Gewölbe

theater-51grad.com
„Du hässlicher Müll“

Nina Drolsbach, Daniel Heyen, Hanna Kunas, Meike Mayer, Claus Reichel, Sabine Schnitzler, Tomasso Tessitori – Stimmen
Leitung: Bassem Hawar

Im Sommer 2010 machten sich die Mitglieder der freien Gruppe „theater- 51grad.com“ zu einer besonderen Schnitzeljagd auf. Unter dem Titel „The Trash Hunting Performance“ führte der Weg da auch zum Aachener Weiher, der sich im Sommer in eine freilebende Müllkippe verwandelt. Heraus kam damals ein vergnügliches Aktionstheater. Ein Teilstück dieser Performance lautet „Du hässlicher Müll“ und wandert nun als vielstimmiges Rezitativ unter Leitung des Musikers Bassem Hawar durch die Musiknacht.

www.theater-51grad.com



Weißer Holunder

Gladbacher Str. 48, 50672 Köln


20.00 bis 24.00 Uhr

"Singender Holunder" – SOUND OF HEIMAT-Mitsingnacht

Am 27. September startet der Film SOUND OF HEIMAT von Arne Birkenstock und Jan Tengeler bundesweit in den Kinos. Zur Kölner Musiknacht haben die beiden Regisseure ihre Lieblingsmusiker aus Köln und Süddeutschland mitgebracht und laden zur bajuwarisch-kölschen Mitsingnacht in die Kultkneipe „Weißer Holunder“.

www.SOUNDOFHEIMAT.de



„Sexy Volkslieder singen“

David Saam und Christoph Lambertz, zwei Frontmänner der „neuen deut- schen Volksmusik“, kommen bewaffnet mit Akkordeon, Klarinette und ihrem schier unerschöpflichen Volksliederschatz zum Holunder. Frivol, erotisch, bisweilen derb widmet sich ihr Mitsingen den schönen Themen „Liebe, Lust und Leidenschaft“. Die Volkslieder sind voll davon. – FSK ab 16 Jahre!




„Jodelkurs und Dreigesang“

Loni Kuisle lebt im wunderschönen Allgäu. Dort erwandert sie die Berge und bringt Touristen und Einheimischen die Landschaft und den Jodler nahe.
Im Holunder kann man zwar keine Berge erklimmen, aber Jodeln, dass
die JukeBox wackelt. Loni bringt es allen bei, unterstützt von David Saam, Christoph Lambertz und der Sängerin und Volksmusikforscherin Dagmar Held.

 




„Neue kölsche Weltmusik“

Schmackes: Annette Fuchs, Hayriye Zorlu
Vocals; Peter Paul Heinen – Tuba
Arne Birkenstock – Akkordeon; Markus Gantenberg – Bass
Oliver Bahr – Drums

Mit anderen, neukölschen Liedern die große musikalische Tradition der Domstadt zu umarmen, die Herzen zu wärmen und die Welt zu retten – das ist die Mission von Schmackes, der Gruppe um Textdichterin und Sängerin Annette Fuchs. Kölsche Weltmusik halt. Das Akkordeon spielt mit Arne Birkenstock einer der beiden SOUND OF HEIMAT-Regisseure.




„Singender Holunder trifft seine Gäste“

Zum großen Finale des Abends holen sich die Lokalhelden des Weißen Holunder ihre Gäste auf die Bühne und singen, bis der Tag anbricht.







Kölner Philharmonie

Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln,
www.koelner-philharmonie.de


WDR Big Band Köln
"Cannonball"

Dick Oatts – Altsaxophon
Terell Stafford – Trompete
Peter Erskine – Drums
WDR Big Band Köln
Leitung und Arrangements: Michael Abene

In der Jazzwelt der fünfziger Jahre schlug Julian „Cannonball“ Adderley
im Wortsinne wie eine Kanonenkugel ein. Mit seinem übersprudelnd vita- len Spiel fand der gewichtige Altsaxophonist aus Florida stets den direk-
ten Kontakt zum Publikum. Zu Ehren dieses einzigartigen Künstlers hat Michael Abene Kompositionen aus seinem Repertoire neu arrangiert. Mit dem Altsaxophonisten Dick Oatts ist ein wichtiger Künstler der New Yorker Jazzszene zu Gast, in dessen Spiel Cannonballs Tradition unverkennbar wei- terlebt. Als höchst kultivierter Stilist wird auch der Trompeter Terryl Stafford gefeiert, der mit Oatts im Village Vanguard Orchestra spielt. Peter Erskine, einer der weltbesten Schlagzeuger, ist der WDR Big Band seit langem verbunden.

www.wdr.de/radio/orchester/bigband




Für Inhaber von Tickets der Kölner Musiknacht steht ein begrenztes Platzkontingent zur Verfügung.

An der Abendkasse der Kölner Philharmonie sind keine Musiknacht- Tickets erhältlich.




BOUTIQUE - Raum für temporäre Kunst

Ebertplatzpassage, 50668 Köln,
www.boutique-koeln.de


20.30 Uhr

STANDUINO@BOUTIQUE
"The future is already 30 years old, a little less when you are younger"

Do-it-yourself war die Losung der Unterhaltungselektronik zur Zeiten des Eisernen Vorhangs in Tschechien. Mit präziser und unmittelbarer Leichtigkeit übersetzt das Künstlerkollektiv Standuino aus Brno die innovativen Ideen des Pioniers Standa Filip mit selbstgebauten Instrumenten, Workshops, Happenings, Lyrik und Installationen ins 21. Jahrhundert. In den Workshops – so am 22. September in der „Boutique“ am Ebertplatz – wird innerhalb eines Tages der Synthesizer FraAngelico gebaut, auf dem man im anschließenden Konzert gemeinsam experimentiert und improvisiert ... und den man selbstverständlich mit nach Hause nehmen darf. (Workshop: 11 – 19 Uhr, Teilnahmegebühr 26 EUR; weiterer Workshop: 29. September, 10 – 18 Uhr, Opekta Ateliers.)



Anmeldung: www.standuino.eu/call-workshop-cologne