Grussworte
Alle Veranstaltungsorte der Kölner Musiknacht im Überblick
Zeiten
Alle Ensembles der Kölner Musiknacht im Überblick
Übersicht aller Bühnen im Stadtplan
Musikancht Spezial
Tickets
Impressum
Presse

Archiv




Switch to english version

Follow us on Facebook


 

 

Kunst-Station Sankt Peter

Leonhard-Tietz-Str. 6,, 50676 Köln, www.sankt-peter-koeln.de,
Neumarkt: U 1, 3, 4, 7, 9, 16, 18 Bus 136, 146



Tobias Hoffmann’s Fallschirme

Tobias Hoffmann – elektrische Gitarre, Effekte
Holger Werner – Bassklarinette
Frank Kampschroer – Elektrischer Bass
Ralf Gessler – Schlagzeug, Perkussion

Die „Fallschirme“, um den Kölner Gitarristen Tobias Hoffmann erweisen sich musikalisch als risikofreudige Grenzgänger zwischen Modern Jazz, Alternativ Rock und Neuer Improvisierter Musik. Aus klappernden Rhythmen, sphärischen Klangflächen, nostalgisch- schwelgerischen Harmonien, kruden Soundcollagen und neurotischem Gitarrengeschrammel entstehen bizarre Kontrastbilder, in denen Traum und Wirklichkeit eins werden.

www.tobias-hoffmann.com/




belcanto Ensemble / Dominik Susteck
„Zu Ehren von Peter Bares“ I

belcanto Ensemble
Leitung: Dietburg Spohr
Dominik Susteck – Orgel

Zwischen 1992 und 2008 verwandelte Peter Bares die Kirche Sankt Peter in Köln zu einem auf- und anregenden Treffpunkt nicht für die Freunde Neuer Musik. In diesem Jahr konnte der Komponist und Organist seinen 75. Geburtstag feiern. Dazu gratulieren ihm jetzt nachtäglich noch enge musikalische Freunde. Das belcanto Ensemble unter Dietburg Spohr lässt die Bares-ära mit Vokalvertonungen aufleben, sein Nachfolger Dominik Susteck spielt an der von Bares konzipierten Orgel in Sankt Peter freie Toccaten und Fantasien des Jubilars.

www.belcanto-spohr.de
www.dominiksusteck.de



belcanto Ensemble / Dominik Susteck
„Zu Ehren von Peter Bares“ II

belcanto Ensemble
Leitung: Dietburg Spohr
Dominik Susteck – Orgel

Das Werk von Peter Bares umfasst 2000 geistliche Kompositionen, von denen das belcanto Ensemble und Dominik Susteck in ihrem zweiten Musiknacht-Konzert eine weitere Auswahl vorstellen werden.

www.belcanto-spohr.de
www.dominiksusteck.de




Frank Barknecht
„Chord“

Frank Barknecht – Laptop

Schwingende Systeme sind Grundlage der menschlich erzeugten Klänge. Als Kette oder Netz von Federn und Massepunkten lassen sie sich mathematisch annähern und in ein dynamisches Computermodell fassen. Vor allem erlauben sie natürlich wirkende Eingriffsmöglichkeiten: Sie sind spielbar auf einer haptischen Ebene. „Chord“ spielt und visualisiert derartig simulierte Bänder.