zurück zur Startseite
Zur 5. Kölner Musiknacht
Grussworte
Alte Musik in Köln
Glockenvigil
Alle Veranstaltungsorte der Kölner Musiknacht im Überblick
Zeiten
Alle Ensembles der Kölner Musiknacht im Überblick
Stadtplan
Grussworte
Live im Kulturradio WDR 3
Impressum

Archiv




ZEITEN

   

18 UHR

19 UHR

20 UHR

21 UHR

22 UHR

23 UHR

24 UHR

01 UHR

Alte Feuerwache

    The Punks Delight
„Une Soirée à Versailles“
Kollektiv AZUD - Ensemble PIRX
„Labyrinthe“
INstall........izierung
„Musiknacht Installation ..... for ..... Music Identification“
Capangas
„Brasilianische Dorftanzmusik“
   

Altes Pfandhaus

    Christina Fuchs – Soundscapes of Home
„Soundscapes of Home“
ensemble chronophonie
„Töne Plus“
Compagnia di Punto
„Zwischen Kerker und Krone“
Mariana Sadovska – Gesang und Klavier
„Odessa global underground“
Blind Date
„Blind Date: Chamber Jazz“
Chupacabras
„CumbiaReggaeHipHop“

Antoniterkirche

Collegium Cantorum Köln
„Musica Latina“
Wissel & Lytton
„Influencia sonorum“
Nel Dolce – Das Kölner Barockensemble
„Cappella Sistina“
         

Belgisches Haus

    ólafsson/stadthouders/austbø trio
„Amalgamation“
Le Quatuor Romantique
„Schattenwelten“
Ensemble Garage
„Rambling“
c. c. messner-ensemble
„Die Träume meiner Frau – Hybride Stoffe“
   

C. Bechstein Center

Ensemble Pentapiano
„Aus der neuen Welt“
Berzik / König / Partikelgestöber
„könig.berzik im Partikelgestöber“
Louis XXVIII
Offshore Quintett
„modern jazz“
       

Domforum

    Böttcher / Zähl / Barth
„Nacht der Sterne“
Eaglestones
Jeffrey Morgan – Sopran- und Tenorsaxophon, Klavier; Axel Petry – Alt- und Tenorsaxophon, Flöte, Klarinette, Bassklarine
Selva della Musica Köln
„Io canterei d’amor – ich singe von der Liebe“
Lagash
„Die Karawane des Verlusts“
   

Eigelsteintorburg

Aaron Quartett Köln
„Four for fancy“
Sepiasonic
dwelling lacuna / two angry men
„Out of time“ trifft „Nicht vor den Kindern“
Les Eclairs
„something in plastic“
     

Herz-Jesu-Kirche

      Forum Vocale Köln
„Marienvertonungen“
+ - 12
„Musik für Cello-Ensemble“
Fortuna Canta
„Chè cosa e quest amor“
Aktionstrio für intentionslose Musik
„Im Dialog mit Eckhart und Ockeghem“
 

Hochschule für Musik und Tanz

Double Voices – Stimme und Electronics
Ralph Beerkircher Quartett
Vocal Line & Bonner Jazzchor
„Hochkarätiger Vocal-Jazz-Pop im Doppelpack“
  Mosaic Coelln
„Die unsterbliche Träumerin“
Jaruzelski
„SCHWERPUNKT 188“
   

Institut Français Köln

    Nadja Bulatovic – Neues Rheinisches Streichquartet
„Zum 200. Geburtstag von Fre?de?ric Chopin“
va.ha
„voices_overcooked“
Tra i tempi
„Sur le rêve“
Trio Paprika
„Die Puszta, das Gulasch und Ich“
   

Kartäuserkirche

    LinGon
„Freunde Dübens“
Norbert Rodenkirchen
„Vexierklänge zwischen Ursprung und Gegenwart“
Ensemble Diabelli
„Virtuose Musik der Frühromantik“
Rheinische Kantorei
„Magnificat“
   

Kölner Philharmonie

    Chorus Musicus Köln
„Johann Sebastian Bach: Doppelchörige Motetten“
Christoph Kuhlmann
„Charles-Marie Widor: 6. Symphonie g-Moll op. 42,2“
Pi-chao Chen / Pi-hsien Chen
„Ein Streifzug mit dem jungen Stockhausen“
EOS Kammerorchester Köln
„ADDITION – Jazz meets Chamber Orchestra“
   

Kunst-Station Sankt Peter

    musikFabrik
Duo Robles/Garavaglia
„Wooden Worlds“
Dominik Susteck
„Bach – Chillida“
Initiative Musik und Informatik Köln – GIMIK e.V.
„Aktuelle Videoarbeiten und audiovisuelle Kunst“
   

Loft

      Fabienne Carlier & frankofone Gäste
„Comme une image...“
No Strings Attached
„Shades of Green“
Mustafa Zekirov Akustik Ensemble
Ensemble 4.8
„turbulent chamber music“
 

Lutherkirche

    Kammerchor CONSTANT
„NATüR-lich“
Cooper / Möllenbeck / Lüdering
„Nero und Seneca“
Sebastian Gramss
„Utopia“
Taxi Desierto featuring Schlagsaite
„Canciónes para el camino“
   

Moltkerei

Ros Bandt, Johannes S. Sistermanns
„Sonic Blue Red Tracings / Kami“
BolMoll
„Vanitas“
Stephan Rath
„Kapsberger“
Voiceover
„Improvisation für Stimmen von Schallplatte“
       

Oberlandesgericht

    Projektensemble 05
Makiko Nishikaze – „Raum-Spiel-Raum“ für 30 Klangakteure (Uraufführung)
Das Klarinettenduo
„Jubiläumskonzert zum 30-Jährigen“
Projektensemble 05
Makiko Nishikaze – „Raum-Spiel-Raum“ für 30 Klangakteure (Uraufführung)
     

photokina Visual Gallery

Ensemble Priamos
„Oper für alle“
Carte Blanche Quintet
Stephan Mattner & Syntax
Nastja und die Orloves
„Weiterreise“
       

St. Agnes

    Les Saxosythes-Werkstatt
„Anachronie in der Südstadt“
Bach-Verein Köln
„Bach + Pergolesi“
Barockensemble
     

St. Andreas

    Anton Steck & Marieke Spaans
„österreichische Schmankerl“
Flautando Köln & Albrecht Maurer
„Loose“ – eine Kollektion für Blockflötenquartett und diverse Streichinstrumente
Con Voce Festiva
„Jauchzet Gott in allen Landen“
Ensemble Musaicum
„Time stands still”
   

St. Ursula

    Harmonie Universelle
„Ostinato”
Asasello Quartett
La Primavera
„Viola d’amore concertante“
multimode – ensemble für experimentelle musik
„ATOPIA: eine improvisation-komposition“
   

Schoke Flügel und Pianos

Gedok-Ensemble
„Duos für fünf“
Tricolon
„Gehupft wie gesprungen: Tänzerisches aus vier Jahrhunderten“
Bennett – Cajlan-Wissel – Gerlach
„Was für ein Abenteuer!“
Jarry Singla / Indian Trio
„Eastern flowers“
Limelight
     

Stadtgarten

      Lena Willikens & Phillip Schulze
„3bute“
Chineselightbulb
„you $ me“
Singende Landschaftsmaler
„Plakala leta“
Fantasmofonika
„Banchetto Musicale“
 

Tenri Kulturwerkstatt

Ensemble Lumières d’Automne
„Les goûts réunis“
    sprechbohrer
„ZeitZauberZungenZweifel“
       

WDR Funkhaus

Ala Aurea
„Ave Muetter Küniginne – Marienminne im Mittelalter“
Klang Köln e.V.
„Musik über Musik“
Duo Katharina Deserno / Nenad Lecic
NeoBarock
„Harmonia artificioso-ariosa diversi modè accordata“ oder „Die Kunst der Skordatur“
Farzin Darabi Far & Ensemble
„Zusammenklang von persischer Musik und Dichtung“
Speak Easy